Rotwild

Rotwild kommt in ganz Deutschland vor, im Besonderen in den so genannten, ausgewiesenen Rotwildgebieten, wo die Hege dieses Wildes von großer Bedeutung ist.
Im Sommer- ist es rot-braun und im Winterhaar grau-braun gefärbt. Bis zum ersten Haarwechsel tragen die Jungtiere, die im Juni gesetzt werden, eine weiße Kälberfleckung.
Ein ausgewachsener Hirsch hat eine Körperhöhe von ca. 2,0 m und ein Gewicht von ca. 170 kg und kann ein Lebensalter von ca. 17 Jahren erreichen. Die Anzahl der Zähne beträgt 34 Stück.
Die Hirsche werfen ihr Geweih von Mitte Februar bis Ende März ab.
Das Rotwild lebt in unterschiedlichen Rudeln. Dem Kahlwildrudel, Brunftrudel und Feisthirschrudel.

Kahlwildrudel:
Beinhaltet nur weibliche Stücke, mit Ausnahme männlicher Kälber und selten auch Schmalspießer.

Brunftrudel:
Besteht aus dem Brunfthirsch mit den zu beschlagenden Alttieren. Die Brunft findet im Zeitraum von September bis Oktober statt.

Feisthirschrudel:
Dort ist ausschließlich männliches Rotwild vertreten. Dieses Rudel hat seinen Bestand, ab nach der Brunft bis zur Nächsten.


Über Redaktion

https://universalwaffen.de Verkaufstrainer
Dieser Beitrag wurde unter Rotwild veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.