Eule

Eulen sind Nacht- und Dämmerungsaktive Beutegreifer. Das Groß ihrer Beute besteht vorwiegend aus Kleinsäugern von Mäuse bis Kaninchengröße. Ihr fast geräuschloser Flug, bedingt durch weiche Federn, ermöglicht ihnen erfolgreich Beute zu machen. Wegen des geringen Anteils an Magensäure würgen Eulen die Reste ihrer Mahlzeit, (Haare, Knochen und Zähne) als Gewöllkugeln wieder aus.

Uhu
Der Uhu ist die größte heimische Eulenart.
Gegenüber anderen Eulenarten, schließt sein Ernährungsspektrum auch Säuger bis Rehkitzgröße ein. Nisten tut der Uhu auf Felsvorsprüngen und am Boden.

Schleiereule
Die Schleiereule nistet gerne in Scheunen und Dachböden und ist damit ein typischer Kulturfolger. Sie Ernährt sich fast ausschließlich von Mäusen.

Waldohreule
Die Waldohreule bevorzugt ihren Lebensraum in lichten Mischwäldern und Feldern mit Feldgehölzen. Sie brütet in verwaisten Greifvogel und Krähennestern.

Sumpfohreule
Die Sumpfohreule hat ihren Lebensraum in Feuchtgebieten. Sie ist die einzige Eulenart, die am Tage jagd.

Käuze
Käuze sind typische Baumhöhlenbewohner, entweder in Natürlichen, oder in z.B. von Spechten geschaffenen. Es gibt den Waldkauz, Steinkauz und Rauhfußkauz.
Der Sperlingskauz ist unsere kleinste heimische Eulenart.


Über Redaktion

https://universalwaffen.de Verkaufstrainer
Dieser Beitrag wurde unter Vögel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.